Mann, Heinrich: Essays und Publizistik. Band 5: 1930 – Februar 1933


Mann, Heinrich: Essays und Publizistik. Band 5: 1930 – Februar 1933

Artikel-Nr.: 978-3-89528-723-7

sofort lieferbar

148,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Band 5 dieser Ausgabe umfaßt Essays vom Beginn des Jahres 1930 bis zu dem erzwungenen Austritt Heinrich Manns aus der Preußischen Akademie der Künste am 15. Februar 1933. Es ist das Endstadium der Weimarer Republik. Der Band setzt kurz nach Ausbruch der Weltwirtschaftskrise im Oktober 1929 ein, dokumentiert nach den letzten Monaten der Großen Koalition unter dem SPD-Kanzler Hermann Müller die Zeit der ohne parlamentarische Mehrheit regierenden Präsidialkabinette und der auf Grund von Artikel 48 der Weimarer Verfassung erlassenen Notverordnungen unter den Kanzlern Heinrich Brüning, Franz von Papen und Kurt von Schleicher und endet vor der ersten spektakulären kulturpolitischen Maßnahme der Hitler-Regierung.

Biographisch gesehen, umfaßt Band 5 dieser Ausgabe den Zeitraum, in dem Heinrich Mann seinen Wechsel von München nach Berlin vollzogen hatte (1928), in der seine erste Ehe geschieden wurde (1930) und in der nach der Liaison mit Trude Hesterberg die Beziehung zu Nelly Kröger – seiner späteren zweiten Frau – begann. Der Schriftsteller hatte den Roman Die große Sache beendet und schrieb Ein ernstes Leben; sein novellistisches und dramatisches Schaffen hingegen war im wesentlichen abgeschlossen. Mit der Verfilmung seines Romans Professor Unrat war ihm ein nachhaltiger – wenn auch nicht ganz unproblematischer – Erfolg gelungen. Wichtige Fixpunkte seines Lebens und Schaffens waren Reisen nach Paris und Aufenthalte in Nizza.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Zur Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Mann, Heinrich, Klein, Wolfgang, Flierl, Anne, Riedel, Volker, Heinrich Mann: Essays und Publizistik