Hilmes, Carola; Mathy, Dietrich (Hgg.): Die Magie der Unterbrechung


Hilmes, Carola; Mathy, Dietrich (Hgg.): Die Magie der Unterbrechung

Artikel-Nr.: 978-3-89528-235-5

sofort lieferbar

24,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Wenn wahr ist, daß innerhalb eines komponierten Ganzen Konzinnität und innerer Konnex durch prozessuale Entwicklung sich konsolidieren, so springt ins Auge, wie fundamental kategoriale Bestimmungen der Unterbrechung - Pause, Schnitt und Sprung etwa - für künstlerische Gebilde sind. Auf historische Prozesse einzugehen hieße, die Dialektik von Kontinuität und Bruch zu studieren. Das Zeitkontinuum, Bedingung zugleich und Resultat von Sprache und Bewußtsein, legt selbiges Verhältnis als die Gegensatzspannung von Identität und Differenz nahe. Der Titel, der den engeren Untersuchungsradius von Collage- und Montagetechnik weit übergreift nicht zuletzt im intervallbildenden Zwischenraum, einem Nichts, seinen Fluchtpunkt findet -, thematisiert zudem das Problemfeld vom sogenannten Ursprung der Kunst, das letztere regionaliter an ihre magischen Anfänge zurückverweist. Der Sammelband versteht sich nicht nur als theoretische Auseinandersetzung mit dem Problem, sondern will auch konkret anschauliche Beiträge zur ästhetischen Umsetzung liefern. Neben Textbeiträgen enthält er diverse Zeichnungen, Grafiken und Fotografien.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Medien - Medienwissenschaft - Musik - Kunst, Germanistik - Literaturwissenschaft, Zur Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Hilmes, Carola, Mathy, Dietrich