Neu

Alles Verblendung?

Artikel-Nr.: 978-3-8498-1825-8
85,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die Beiträge des vorliegenden Sammelbandes gehen auf die XVIII. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (DGAVL) in Innsbruck im Mai 2021 zurück und untersuchen ein breites Spektrum von Verblendungsphänomenen. Die Analysen beschäftigen sich aus ganz unterschiedlichen Perspektiven mit Literatur, Film, bildender Kunst, Theater, Musik und digitalen Medien, (Literatur-)Wissenschaft und Philosophie, Alltagswelten und Populärkulturen. Sie widmen sich Phänomenen wie (Sinnes-)Täuschungen, Lügen, Trugbildern und -reden, Kaschierungen, Verkleidungen, Ver- und Enthüllungen, Gespenstern, Geheimnissen, Buchfassaden, Überschreibungen, Wahn und Träumen, Maskierungen, Intrigen, Mimikry, Metamorphosen, Pseudonymen, Entgrenzungen, dem Grotesken ...

Auch diese Kategorien durchsuchen: Studien zur vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft, Germanistik - Literaturwissenschaft, Donat, Sebastian, Eder-Jordan, Beate, Heinritz, Alena, Leichter, Magdalena, Sexl, Martin, Neuerscheinungen