Hodonyi, Robert: Herwarth Waldens "Sturm" und die Architektur


Hodonyi, Robert: Herwarth Waldens "Sturm" und die Architektur

Artikel-Nr.: 978-3-89528-779-4

sofort lieferbar

48,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der Name war Programm: Um 1910 erprobten Schriftsteller, bildende Künstler und Architekten gemeinsam in Herwarth Waldens Zeitschrift »Der Sturm« den Aufstand gegen den spießbürgerlichen Mief des Wilhelminismus, der wie von einer Naturgewalt hinweggefegt werden sollte. Im »Sturm« erschienen unter anderem die verstörende Prosa Alfred Döblins, die Unruhe verbreitenden Zeichnungen von Oskar Kokoschka oder das begeistert begrüßte Architekturmanifest »Glasarchitektur« von Paul Scheerbart. Aber auch den Brücke-Künstlern, dem Blauen Reiter, den Futuristen, Kubisten, Konstruktivisten und den späteren Bauhaus-Protagonisten boten die Zeitschrift und ab 1912 die Kunstgalerie »Der Sturm« ein Podium. Die Arbeit untersucht erstmalig systematisch den Stellenwert der Architektur im Kulturnetzwerk dieser wirkungsmächtigen Zeitschrift. Sie zeigt auf, wie multilateral die neuen Kunstbewegungen um 1910 insgesamt von Architektur und architektonischen Ideen geprägt waren.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Moderne-Studien, Germanistik - Literaturwissenschaft, Medien - Medienwissenschaft - Musik - Kunst, Zur Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Hodonyi, Robert