Krieg - Revolution - Republik. Detmold 1914-1933


Krieg - Revolution - Republik. Detmold 1914-1933

Artikel-Nr.: 978-3-89528-606-3

sofort lieferbar

24,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der Erste Weltkrieg erschütterte die überkommene gesellschaftliche und politische Ordnung Deutschlands. Nach der Niederlage wurden die Weichen für die Republik gestellt, im Reich wie in Lippe. Detmold war nun nicht mehr Residenzstadt eines Fürstentums, sondern Hauptstadt eines demokratischen Freistaates. Die Republik hatte eine Zukunft. In Lippe stehen für sie etwa der Landespräsident und zeitweilige Detmolder Stadtverordnete Heinrich Drake oder der Heidenoldendorfer Lehrer und Landtagspräsident Wilhelm Mellies. Die Republik hatte aber nicht nur viele sachliche Probleme zu bewältigen, sondern wurde von Anfang an von Gegnern scharf angegriffen. Für sie stehen die Namen des in Detmold lebenden „Germanenforschers“ Wilhelm Teudt oder des Rechtsanwalts und Landesvorsitzenden der Deutschnatio­nalen Volkspartei Helmuth Petri. Die Beiträge in diesem 5. Band des Stadtgeschichtlichen Projekts spiegeln Entstehung, Probleme und Risiken, aber auch die Chancen der Republik am Beispiel der Stadt Detmold.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Geschichte - Politik, Niebuhr, Hermann, Ruppert, Andreas