Paß, Dominik: Bewusstsein und Ästhetik


Paß, Dominik: Bewusstsein und Ästhetik

Artikel-Nr.: 978-3-89528-588-2

sofort lieferbar

45,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Niklas Luhmann hat sich trotz seines dezidiert soziologischen Ansatzes immer wieder zu bewußtseinstheoretischen Fragestellungen geäußert, ohne eine abgeschlossene Bewußtseinstheorie vorgelegt zu haben. Die vorliegende Studie versucht das in nuce, indem sie die Thesen der Luhmann-Schule bündelt und erweitert. Wichtige Referenzen sind dabei der Formenkalkül Spencer-Browns und der différance-Begriff Derridas, strikt systemtheoretisch konturiert. Im Anschluß daran werden ästhetische Phänomene in den Blick genommen.

Während die klassisch-systemtheoretische Ästhetiktheorie allerdings immer auf das soziale System Kunst konzentriert ist, schreibt Dominik Paß die Ästhetik im Sinne von aisthesis wieder auf Wahrnehmungsphänomene – also auf Bewußtsein – um. Demonstriert wird das an der Wahrnehmung moderner Kunst (Literatur, phonetische Poesie, elektronische Musik), an ihrer Kraft, das Bewußtsein nachdrücklich zu faszinieren, zu okkupieren, zu binden. Die Beispiele auf der beiliegenden CD unterstreichen psychoakustische und ästhetische Thesen, die im Buch entwickelt werden.

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Medien - Medienwissenschaft - Musik - Kunst, Philosophie - Ästhetik - Rhetorik, Paß, Dominik