Jacobs, Jürgen: Zwischenbilanzen des Lebens


Jacobs, Jürgen: Zwischenbilanzen des Lebens

Artikel-Nr.: 978-3-89528-468-7

sofort lieferbar

14,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die vorliegende Untersuchung geht von der These aus, daß die Protagonisten von Bildungsromanen nicht einfach einen natürlichen Wachstumsprozeß durchlaufen, sondern daß sie sich ihrer problematischen Situation als Suchende und Werdende auch ausdrücklich bewußt sein müssen. Dies manifestiert sich in immer neuen Ansätzen zu selbstkritischer Ortsbestimmung und zu bilanzierenden Rückblicken auf ihre Erfahrungen. Die hier wirksame Neigung zur Reflexion unterscheidet Figuren wie Wilhelm Meister oder Hans Castorp von den Helden der Abenteuerromane oder der pikaresken Erzählwerke und wird zu einem charakteristischen Zug der Gattung Bildungsroman. Diese Beobachtung wird an einer Reihe prominenter Beispiele von Wielands Agathon bis zu Robert Menasses Selige Zeiten belegt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Essay, Germanistik - Literaturwissenschaft, Zur Literatur des 19. Jahrhunderts, Zur Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Jacobs, Jürgen