[E-Book] Müller-Frerich, Franz: Kriegspferd Pummelchen


[E-Book] Müller-Frerich, Franz: Kriegspferd Pummelchen

Artikel-Nr.: 978-3-8498-1481-6
14,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der Antikriegsroman des Dortmunder Volksschullehrers Franz Müller-Frerich erschien 1930 innerhalb kürzester Zeit in mehreren Auflagen und ist dennoch heute vollständig vergessen. In Kriegspferd Pummelchen wird die Frontrealität der Jahre 1914–1918 aus Sicht eines Pferdes geschildert; durch die schonungslos und drastisch wiedergegebenen Kriegserlebnisse verliert der Text seine Nähe zum Kinderbuch. Bei schlechter Verpflegung und Organisation stirbt das haferfressende Kriegsgerät an schweren Verletzungen, an totaler Erschöpfung. Das Leid dieser ‚Kraftmaschinen‘ im Laboratorium der Gewalt ist unsäglich. Müller-Frerichs Roman operiert meist mit kurzen Szenen und desavouiert heroische Vorstellungen nationaler Wehrhaftigkeit, rückt Mitleid als Kategorie ins Zentrum. Die zeitgenössische Kritik äußerte sich enthusiastisch und sprach von einem Buch „mit tief in der Seele packender Kraft“, das eine „herzenstiefe Liebe zur armen, verstoßenen Kreatur“ vermittle.

„Eine Neuveröffentlichung dieses eigenwilligen und in seiner Art einzigartigen Romans wäre dringend zu wünschen, denn er ist auch eines der ganz wenigen Bücher, die einen Menschen verständiger und besser machen können.“
Dieter Sudhoff

Auch diese Kategorien durchsuchen: Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen, Belletristik, Müller-Frerich, Franz, Maxwill, Arnold