Neu

Kißling, Magdalena: ›Weiße‹ Normalität

Artikel-Nr.: 978-3-8498-1333-8
45,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die Studie befasst sich mit der Erweiterung des Gegenstands­bereichs postkolonialer Germanistik um rassismustheoretische Ansätze und legt Neuinterpretationen der kanonischen Texte »Iphigenie auf Tauris« (Goethe), »Effi Briest« (Fontane) und »Tauben im Gras« (Koeppen) vor. Im Fokus steht die Frage: Inwiefern produzieren, stabilisieren und subvertieren die Ästhetiken der Texte ein kulturelles Wissen über Weißsein, das zugleich durch interferierende vergeschlechtlichte und klassistische Diskurse gebrochen wird? Zusätzlich zu den kanonischen Texten bezieht die Studie in ihre postkolonialen Diskursanalysen einschlägige Unterrichtshilfen ein. Abschließend werden Perspektiven einer rassismussensiblen Literaturdidaktik entwickelt, die Diversitätsaspekte im Kontext von Methodik, Aufgabenkultur und Gesprächsführung berücksichtigen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Postkoloniale Studien in der Germanistik, Germanistik - Literaturwissenschaft, Zur Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Kißling, Magdalena, Neuerscheinungen