Reinecke, Rüdiger: Gernika und der Luftkrieg gegen die spanische Republik (1936–1939)


Reinecke, Rüdiger: Gernika und der Luftkrieg gegen die spanische Republik (1936–1939)

Artikel-Nr.: 978-3-8498-1311-6

sofort lieferbar

68,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Nicht nur Pablo Picasso reagierte mit seinem weltberühmt gewordenen Bild Guernica auf den deutsch-italienischen Angriff auf die gleichnamige baskische Stadt am 26. April 1937. Auch Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus aller Welt nahmen zu diesem ersten Luftangriff gegen die Zivilbevölkerung in Europa während des Spanischen Krieges (1936-1939) Stellung. Die vorliegende Studie erschließt – in internationaler, vergleichender Perspektive – erstmals diese äußerst vielfältigen Texte. Im Blickpunkt stehen Gedichte, Romane und andere Prosa wie Reportagen und Aufrufe. Analysiert wird deren ästhetische Vielfalt zwischen Avantgarde und Traditionalismus. Auch ihren Entstehungsbedingungen und ihrer Rezeption geht die Studie nach. Berücksichtigt werden dabei auch historische Zusammenhänge, vor allem das Konzept des ‚totalen Krieges’ und die Relativierung der Kriegsverbrechen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Geschichte - Politik, Komparatistik - andere Philologien, Zur Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Reinecke, Rüdiger, Neuerscheinungen