Erb, Andreas (Hg.): Antje Rávic Strubel


Erb, Andreas (Hg.): Antje Rávic Strubel

Artikel-Nr.: 978-3-8498-1153-2

sofort lieferbar

24,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Literatur im besten Sinne verführt zum Denken. Ein Denken, das an Grenzen führen kann, die uns im Alltag nicht bewußt sind. Ein Denken, das in die Zwischenräume geht, das die Schranken unserer Wahrnehmung unterwandert.

Antje Ràvic Strubel

Auch diese Kategorien durchsuchen: Germanistik - Literaturwissenschaft, Zur Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Erb, Andreas