Althaus, Peter Paul: Vergebliche Frömmigkeit – Lasset uns dennoch beten


1 - 1 von 2 Ergebnissen

Althaus, Peter Paul: Vergebliche Frömmigkeit – Lasset uns dennoch beten

Artikel-Nr.: 978-3-89528-998-9

sofort lieferbar

9,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


»Wir lebten vom Malen, vom Bildhauern, vom Musizieren und vom Dichten. Davon zu leben ist eine Kunst. Und schon deswegen durften wir uns Künstler nennen.«

»Ich habe mich ganz nach Schwabing zurückgezogen, sitze hier oben über den Dächern – sinniere, ob sich all das Dichten und Trachten wohl gelohnt hat, sage zu vielem ja, zu dem ich früher nein gesagt habe, und zu vielem nein, zu dem ich früher ja gesagt habe, und möchte nun in einem letzten Gedichtband, der den Titel haben soll: Vergebliche Frömmigkeit – lasset uns dennoch beten! einen Ausgleich finden.«

Selbstzeugnisse von Peter Paul Althaus
Auch diese Kategorien durchsuchen: Zur Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Althaus, Peter Paul, Althaus, Hans, Nyland Dokumente
1 - 1 von 2 Ergebnissen