Müller, Frank (Hg.): Jenseits der Apokalypse


Müller, Frank (Hg.): Jenseits der Apokalypse

Artikel-Nr.: 978-3-89528-917-0

sofort lieferbar

29,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Ulrich Horstmann, Jahrgang 1949, ist Literaturwissenschaftler, Philosoph und Schriftsteller. Als Polemiker und »Untier« bietet der Kleist-Preisträger des Jahres 1988 der Rezeption und Kritik bewusst große Angriffsflächen – auf jeden Fall aber mannigfache Ansatzpunkte für eine produktive Rezeption.

Der vorliegende Band eröffnet hier neue Perspektiven, indem er neben der Philosophiekritik philosophisch-literarische Lesarten zum Zuge kommen lässt. Im Mittelpunkt steht das Werk eines Autors, für den die Momente der Ambivalenz und des Selbstwiderspruchs konstitutiv sind: Hier sind Horstmanns Romane, Essays und Theaterstücke zu verorten, und von hier aus ergeben sich innovative (Denk-)Anstöße für die wissenschaftliche ebenso wie für die künstlerische Auseinandersetzung.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen, Germanistik - Literaturwissenschaft, Zur Literatur des 20./21. Jahrhunderts, Müller, Frank