Greber, Erika; Ehlich, Konrad; Müller, Jan-Dirk (Hgg.): Materialität und Medialität von Schrift


Greber, Erika; Ehlich, Konrad; Müller, Jan-Dirk (Hgg.): Materialität und Medialität von Schrift

Artikel-Nr.: 978-3-89528-345-1

sofort lieferbar

17,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der Themenband „Materialität und Medialität von Schrift“ gilt einem Aspekt von Schrift, der gewöhnlich als ihre „sekundäre“ Funktion gilt, hier aber als eine erstrangige kulturanthropologische Dimension behandelt wird: das Schriftzeichen in seiner Konkretheit, Dinglichkeit und Körperlichkeit, in seinem mate­rialen und medialen Selbstwert.
Dies wird aus unterschiedlichen Frageperspektiven und für unterschiedliche Kulturen und Zeiten dargestellt (von den Hieroglyphen und der Keilschrift bis zum Unicode). Die Beiträge erfassen ein breites Spektrum kulturhistorisch-lebensweltlicher Buchstabenpraktiken und künstlerisch-literarischer Buchstabentechniken in großer Funktionsvielfalt – sakral, magisch, ludisch, kalligraphisch, ästhetisch.
Kernbereiche sind: Formen des historischen Umgangs mit Schrift – Ästhetik und Esoterik von Schrift – Buchstabenspiel – Schrift im Computermedium – Kinesis und Performanz: SchriftBild in Bewegung.
Der die gesamte Reihe „Schrift und Bild in Bewegung“ einleitende Eröffnungsbeitrag entfaltet ein medien- und technikgeschichtliches Panorama, in dem die Kategorie der Bewegung und der Zahl als zentraler Faktor der Medienkonkurrenz und der unterschiedlichen Erfolgshistorie von Schrift und Bild hervortritt.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Medien - Medienwissenschaft - Musik - Kunst, Philosophie - Ästhetik - Rhetorik, Schrift und Bild in Bewegung, Greber, Erika, Ehlich, Konrad, Müller, Jan-Dirk